Casa dei Fiori


Ich zeige euch hier Bilder aus meinem Garten der sich in Nordostbayern befindet...
Ab und zu wird euch auch ein Foto meiner Sandsteinskulpturen begegnen.
Dieses Hobby habe ich für mich seit mehreren Jahren entdeckt...

29 Oktober 2017

Wenn es bunt wird ...


 ... dann geht es leider dem Jahresende im Garten entgegen.

Dieser Schlitzahorn, der normalerweise grün ist, zeigt ein einzigartiges Farbspektakel.

Von Grün über Gelb ... hin zu Orange... Rot und schlußendlich zu Braun.




Mir gefällt der Schlitzahorn etwas besser als der Fächerahorn (siehe unten),  weil zu den Farben auch noch die Form der Blätter hinzukommt.

Leider wächst er nur sehr langsam. Dieser hier ist bestimmt schon zehn Jahre alt und er muss sich seinen Platz am Teich mit deinem "normalen" Ahorn teilen...
 



In seinem herbstlichen "Brautkleid" zeigt sich der Japanische Blütenhartriegel
Der Venus Kousa ist zu jeder Jahreszeit ein Highlight im Garten.
Im Sommer hat er handflächengroße weiße Hochblätter.

Leider fallen bei diesem hier immer die Früchte sehr schnell ab, aber ich kann den
Strauch nur empfehlen. Er ist sehr kostbar ;-)  




Ich muss euch hier in diesem neuen Post nochmal meine Herbstasten zeigen.
Wenn jemand ein neues Beet mit Gräsen anpflanzt, sollten diese Blütensternchen nicht fehlen.

Es gibt sehr viele Sorten, auch welche die nicht so gerne "wandern" also Ausläufer haben.

Wenn sie etwas älter sind, dann bilden sie schöne Horste. Mit etwas Erfahrung, erzielt man durch geschicktes Pflanzen eine außerordenliche optische Wirkung. Man spricht hier auch von Höhenabstufung.

In Verbindung mit einer Rutenhirse und dem Wollziest (der hier ist ohne Blüten und richtig FETT),  dazu die Heuchera hat man auch im Winter kein leeres Beet.
 
Lasst euch überraschen, wenn im Winter der Reif die abgeblühten Stengel wie mit Puderzucker überzieht.

   Für Vögel ist das hier ein geliebtes Plätzchen zum Verweilen.   



Habt ihr Liebesperlen im Garten ?
Ja man nennt sie so... oft gibt es die Meinung
das sie giftig sind...
Ich bin da eher vorsichtig. Dennoch sie setzten Sie in einer Sträucherhecke immer einen außergewöhnlichen Aspekt.


Ich wünsche euch noch ein paar herrliche Herbsttage...

Herzlichst
Erwin


Kommentare:

  1. schöne Impressionen aus deinem Garten. Der Herbst ist wunderschön mit seinen warmen Farben.
    Auf den Raureif freue ich mich auch schon, da ich auch sehr viele Stauden den Winter über stehen lasse.
    Einen Liebesperlenstrauch habe ich auch im Garten. Er fühlt sich allerdings bei mir nicht so wohl.
    Ich wünsche dir auch noch schöne Herbsttage.
    Viele Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, diese Farbenpracht! Ich habe ja einige Sträucher, die tolle Herbstfrüchte tragen... eigentlich! Die Amseln haben bereits im August ganze Arbeit geleistet und alles kahl gefressen! Aber, was soll's!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Erwin, ich hätte gerne Liebesperlen im Garten. Sie wären für mich ein Ersatz für den entsorgen Buchs. Dieser hatte gegen den Zünsler keine Chance :( Nun ist dort eine kahle Stelle...

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste auch erst wieder mehrere Meter Buchs um mein Gemüsebeet entfernen... bei mir war es allerdings der Pilz...
      Ich war mit der Geduld am Ende... Ist zwar jetzt etwas ungewohnt, aber was solls .. ;-) Liebe Grüße Erwin

      Löschen
  4. Hallo Erwin,
    ein fulminantes Farbfinale bietet Dein Garten! Welche Wollziestsorte ist das? Ich habe auch einen der nicht blüht, nur hat der längst nicht solche Riesenblätter. Calliscarpa ist ein echter Farbknaller, toll.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Margit...die Amseln sind bei mir auch immer aktiv... Erst haben sie mir die Weintrauben geklaut ;-) und nun gehts an den Cotoneaster ... aber das ist ok...
    Ich wünsch dir noch ein paar schöne Herbsttage... LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Erwin,
    hat anscheinend nicht geklappt. Gestern hatte ich schon mal geantwortet. Na dann versuche ich es nochmal.
    Wunderschöne Bilder aus deinem Garten. Der Herbst hat wunderschöne Farben.
    Mein Blumenhartriegel ist dieses Jahr spät dran. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass er erst im Mai umgepflanzt wurde. Mein Liebesperlenstrauch kümmert so vor sich hin. Anscheinend gefällt es ihm nicht so bei mir.
    Auch dir noch schöne Spätherbsttage.
    Viele Grüße
    Marina


    AntwortenLöschen
  7. Meine Gräser muss ich leider teilweise schon im späten Herbst abschneiden, weil wenn diese dann im Winter von den Schneemassen umfallen, liegen klatschnasse 2,5 m lange Wedel auf einen Haufen.
    Die Hierse darf bleiben, ebenso wie das Chinaschilf.
    Da sehe ich es auch, wie wunderschön der Frost das ganze einhüllt.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Erwin,
    deine Ahörner :-D machen wirklich was her! Vor allem, wenn sie die letzten Sonnenstrahlen einfangen... Unter unserer alten Linde gibts in den Sommermonaten nur Schatten, aber im Herbst, wenn die eine Hälfe der Blätter den Boden bedeckt und die andere am Baum noch goldgelb leuchten, das ist noch mal ein herzerwärmendes Spektakel vor dem Winter. Schön hast du's! Genieße es...
    Liebe Grüße, Christiane Aus dem Gartl

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag...

.....herzlichen Gruß.....Erwin